Donnerstag, Juni 02, 2005

Is This The Way to Amarillo - The Royal Dragoon Guards

Eine englische militäreinheit, die im irak stationiert ist, zeigt auf ihrer homepage ungewöhnliches. Die abteilung hat ein musikvideo produziert, dass auf den ersten blick erstaunt. Zu tony christie's hit "amarillo" wird der zuschauer auf ungewöhnliche art durch den stützpunkt geführt. Ist das ganze nun als anti-soldat-manifest gedacht, oder handelt es sich um den typischen britischen "schwarzen humor" (monthy python z.b.)?
Ich überlasse die antwort dem betrachter, der betrachterin.




so schön kann ein militärischer einsatz sein ;-)



auch soldaten müssen mal ...

Wer dann allerdings auf der homepage weiter liest, stösst auf eine ganz andere sichtweise, ein klares hinterfragen der armee, des einsatzes. Da heisst es nämlich mit eher unverdächtigem titel "US Army in Kosovo spoof sing along below". Zum video wurde ein titel der beach boys verwendet, der text ist aber völlig abgewandelt. Spannend finde ich, dass gerade die beach boys "missbraucht" wurden, gilt die gruppe doch als sympathisant der bush-politik.

Also, unbedingt beide musik-videos ansehen.
Ich wünsche spannende gedankengänge. Hallo wach!

Roger

hier gehts zum download der 2 videos

Achtung: der server ist zeitweilig überlastet, meistens aber nur eine paar minuten.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ich kenne die royal dragoon guards persönlich. das video entstand in der phase nach der ablösung und vor der heimreise nach deutschland. die einheit hat im rahmen ihres auftrags die 1. irakische freien wahlen unterstützt und polizei und armee ausgebildet. weiterhin wurde der schmuggel von waffen und benzin über die irakisch-iranische grenze unterbunden. die einheit hatte das video ursprünglich für einen teil ihrer kamaraden gedacht, die an einem anderen teil iraks stationiert waren um denen das feldlager zu zeigen. das video wurde dann heimlich ans verteidigungsministerium gesandt und da aus an die britische presse gesandt und war anschliessend in england in allen medien. wie man auch immer zu dem amerikanischen/englischen engagemant im irak stehn mag - die dragoons haben sicher in der irakischen bevölkerung einen großen rückhalt und respekt gewonnen und mit ihrem einsatz zu mehr stabilität beigetragen (anders als die amerikaner ihrem gebieten) das video ist sicherlich auch ausdruck der freude, das kein mitglied der dragoons im einsatz verwundet oder getötet wurde und alle mitglieder des regiments heil wieder nach hause gekommen sind und das ist ihnen sicherlich zu gönnen.

kultpavillon hat gesagt…

Danke für deinen Beitrag. Interessant wäre zu erfahren, in welchem Zusammenhang du die "Royal Dragoon Guards" kennen gelernt hast.
Grüsse aus Luzern